Aus der Geschäftsstelle

Donnerstag, den 15. Oktober 2020 um 13:01 Uhr

DSC00557Über 3000 IG Metallerinnen und IG Metall bilden eine kilometerlange Menschenkette durch die Nürnberger Südstadt. Deutlich mehr als erwartet. Sie protestieren gegen den geplanten Abbau von knapp 4000 Arbeitsplätzen in Nürnberg und dem Nürnberger Land und fordern einen fairen Wandel!

 

 

 

„Mit dieser eindrucksvollen Demonstration haben wir gezeigt, welche Kraft unsere Solidarität entfaltet. Als IG Metall sind wir für die anstehenden Auseinandersetzungen gut gerüstet. Mit der Menschenkette haben die Kolleginnen und Kollegen deutlich gemacht, dass ein Arbeitsplatzabbau in Nürnberg nicht hingenommen wird.“, zieht Andreas Weidemann, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Nürnberg eine zufriedene Bilanz. Für die anstehenden Auseinandersetzungen und die kommende Tarifrunde sieht sich die IG Metall Nürnberg gut gerüstet.

Ob MAN, Siemens NMA oder Conti Temic - die Nürnberger Betriebe waren zahlreich und mit vielen Beschäftigten vertreten. Die Vertrauensleute und Betriebsräte hatte ordentlich mobilisiert, sodass am Ende sogar zwei Seiten der Frankenstraße von Metallerinnen und Metallern gesäumt wurden. Viele Autofahrer zeigten sich solidarisch und grüßten die Demonstrierenden. Ein Erfolg für die Beschäftigten und die IG Metall!

Spätestens jetzt sollte den Arbeitgebern klar sein: Wir machen den geplanten Stellenabbau nicht mit! Der Widerstand der Beschäftigten ist ihnen gewiss. Gemeinsam sind wir stark - stark sind wir nur mit dir!

 

DSC00544 DSC00538 DSC00549 DSC00553 DSC00575 DSC00566 DSC00519 DSC00555