Aus den Betrieben

Dienstag, den 01. Dezember 2009 um 19:29 Uhr

Patrick Neils (JAV)Am 01.12.09 haben die Azubis auf der Belegschaftsversammlung der MAN Nutzfahrzeuge AG in Nürnberg sich lautstark für Ihre Übernahme stark gemacht. Patrick Neils, der Vorsitzende der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV), hielt eine Rede zur Situation junger Beschäftigter im Betrieb.

 

„Auch junge Beschäftigte haben Bedürfnisse, Sie wollen eine sichere Beschäftigung - zu fairen Bedingungen", sprach Neils zur Belegschaft. Während seiner Rede, wurde ein Transparent entrollt mit der Aufschrift „Lasst unsere Azubis nicht hängen". Begleitet wurde das Transparent mit zwei Schaufensterpuppen die am Hals aufgehängt waren, den laut pfeifenden Azubis und Jung-Facharbeitern in den ersten Reihen der Belegschaft.

Doch warum?

Durch die Einsparungen aufgrund der Wirtschaftskrise wurde die Übernahme der Auszubildenden im Sommer 2009 vom Vorstand der Nutzfahrzeuge AG in Frage gestellt. Doch der Betriebsrat handelte mit der Geschäftsleitung in Nürnberg dennoch eine Vereinbarung aus. Die Jung-Facharbeiter wurden mit Entgelteinbußen für 12 Monate befristet übernommen. Doch auf dieser Betriebsversammlung ließen die ehemaligen mit den momentanen Auszubildenden Ihrem Frust freien Lauf. „Durch die Krise, aber nur mit Uns", war die eindeutige Botschaft des Vormittages. Patrick Neils forderte auch von der Geschäftsleitung, auf die Azubis die im Februar 2010 auslernen, zu zugehen.

Der JAVi ging auch auf den Bildungsstreik, der zurzeit in Nürnberg und ganz Deutschland tobt, ein. „Es ist wichtig sich zu Solidarisieren, weil auch die Studenten die Übernahme aller Azubis fordern". Im Zuge dieser Ansprache wurde das „Bildungssparschwein" durch die Belegschaft gereicht und auch die Geschäftleitung zeigte sich solidarisch zu den Universitäts- und Hochschulbesetzern. Am Ende kamen 283,92 € an Spendengeldern zusammen, die zur Unterstützung des Bildungsstreiks in Nürnberg überreicht werden.