Aktionen & Veranstaltungen

Dienstag, den 01. Mai 2018 um 15:53 Uhr

Die Referentin und die beiden Fachdiskutanten der Veranstaltung (v.l.: Stefan Stroheker, IMU-Institut; Franz-Josef Herchenbach, Forum Technik&Büro; Ingrid Maas, tse Hamburg)Spannende Einblicke in die Welt der Daten, der Algorithmen und der künstlichen Intelligenz vermittelte die Veranstaltung BIG DATA: Fluch oder Segen? des Forums Technik&Büro der IG Metall Nürnberg vergangene Woche. Der Einstiegsvortrag von Ingrid Maas von der tse Hamburg (Gesellschaft für Technologieberatung und Systementwicklung mbH) beleuchtete dabei ausführlich die Veränderung der Datenspeicherung mit den aktuellen Software-Werkzeugen und die damit verbundenen neuen Möglichkeiten der Auswertung.

Anhand von verschiedensten Beispielen zeigte Ingrid Maas auf, wie sich durch die Auswertung von riesigen Datenmengen der Blick auf Gesellschaft, auf Geschäftsmodelle aber auch auf Belegschaften verändert. Immer wieder wurden die Geschäftsmodelle der Big Five (Facebook, Amazon, Microsoft, Apple und Google) thematisiert, die durch BIG DATA erst möglich sind. In der anschließenden Diskussion mit den Datenexperten Stefan Stroheker vom IMU-Institut Nürnberg und Franz-Josef Herchenbach vom Forum Technik&Büro, standen neben den Chancen und Risiken von BIG DATA vor allem die Funktionen von Microsoft Office 365 und die gesetzlichen Neuerungen durch die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zum 25. Mai 2018 im Mittelpunkt. Ebenso die betriebsverfassungsrechtlichen Handlungsmöglichkeiten der Betriebsräte bei der Implentierungen von Softwarprogrammen wurde thematisiert.

Und hier zum Nachlesen: Vortrag von Ingrid Maas "BIG DATA: Fluch oder Segen?"