Tarifnachrichten

Tarifnachrichten

Donnerstag, den 06. Juni 2019 um 14:55 Uhr

Nur so geht's voran: Kollegen von Daimler beim Warnstreik  500 Kolleginnen und Kollegen von BMW, Mercedes, MAN Truck & Bus Service, Feser Nopitschstraße und dem Logistikcenter Daimler in Fürth fanden sich heute an der Nürnberger Mercedes-Benz Niederlassung in der Kressengartenstraße ein, um den aktuellen Tarifverhandlungen Power zu verleihen. Die zahlreichen Redner aus den Nürnberger Betrieben unterstrichen nochmals die Forderungen der IG Metall und machten klar: Die Arbeitgeber müssen noch nachlegen.

Weiterlesen: 500 Warnstreikende in der Kfz-Branche in Nürnberg

 

Tarifnachrichten

Dienstag, den 04. Juni 2019 um 11:19 Uhr

Zwei Drittel der Belegeschaft von Lyra beteiligte sich am WarnstreikNachdem am 22. Mai die erste Verhandlung über einen neuen Tarifvertrag für die deutsche Schreib- und Zeichengeräteindustrie (SZI) ohne Ergebnis beendet wurde, stand heute in der Branche der 1. Warnstreik an. Am Nürnberger Lyra-Standort in der Willstädter Straße, an dem ca. 80 Beschäftigte tätig sind, fanden sich heute Vormittag mehr als 60 Beschäftigte vor dem Werkstor ein. Unterstützt wurden sie dabei von ihren Nürnberger IG Metall Kollegen von Staedtler, Electrolux, Siemens Moorenbrunn und Baumüller Reparaturwerk. Parallel dazu gab es Warnstreikaktionen bei Schwan Stabilo in Weißenburg und bei Faber Castell in Stein und Geroldsgrün.

Weiterlesen: Lyra kann Warnstreik: Die SZI-Branche geht vor’s Tor

 
 

Tarifnachrichten

Montag, den 27. Mai 2019 um 15:07 Uhr

Auch Beschäftigte aus anderen Nürnberger Firmen unterstützten die BeschäftigtenFür die Beschäftigten der Stanz- und Biegetechnik Distel GmbH & Co KG in Nürnberg Ziegelstein war heute Premiere: Zum ersten Mal gingen sie im Rahmen eines Warnstreiks vor das Werkstor, um die Geschäftsführung zur Aufnahme von Tarifverhandlungen aufzufordern. Bereits Ende März wurde die Geschäftsleitung seitens der IG Metall zu Verhandlungen aufgefordert, doch bis heute verweigert der Arbeitgeber Gespräche.

Weiterlesen: Zum ersten Mal: Warnstreik bei Distel Stanz- und Biegetechnik

 
 

Tarifnachrichten

Donnerstag, den 16. Mai 2019 um 17:44 Uhr

Unser Nürnberger Kollege Davut Belut erinnert die Arbeitgeber an die Forderungen der AuszubildendenDie zweite Tarifverhandlung für das bayerische Kfz-Handwerk ist heute in München ohne eine Einigung zu Ende gegangen. Die Arbeitgeber boten u.a. lediglich 2,3 Prozent und 2,0 Prozent mehr Geld für 24 Monate - Die IG Metall fordert 5 Prozent für zwölf Monate, mindestens 140 Euro.

Weiterlesen: Kfz-Handwerk: Keine Einigung in 2. Tarifverhandlung

 
 

Tarifnachrichten

Mittwoch, den 08. Mai 2019 um 08:21 Uhr

Die Verhandlungkommission im Kfz-Handwerk der IG Metall BayernDie erste Tarifverhandlung für das bayerische Kfz-Handwerk ist gesten in München zu Ende gegangen, ohne dass die Arbeitgeber der IG Metall ein Angebot gemacht haben. „Es sollte im Interesse des Kfz-Handwerks liegen, sich mit einem guten Tarifabschluss für die Zukunft aufzustellen. Gerade für junge Beschäftigte muss die Branche attraktiver werden“, sagte Josef Brunner, Verhandlungsführer der IG Metall Bayern, nach der Verhandlung. Die IG Metall fordert für die Beschäftigten 5 Prozent mehr Geld, mindestens jedoch 140 Euro.

Weiterlesen: Tarifverhandlung im Kfz-Handwerk: 1. Runde

 
 

Seite 1 von 8