Tarifnachrichten

Donnerstag, den 26. Oktober 2017 um 10:34 Uhr

Elke ergreift das Wort bei der Nürnberger KonferenzDiese Woche war es soweit, die Tarifkommission des IG Metall Bezirks Bayern hat ihre Forderung für die kommende Tarifrunde beschlossen. Diese lautet: Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen um sechs Prozent für eine Laufzeit von zwölf Monaten sowie einen Anspruch für alle Beschäftigten auf eine kurze Vollzeit. Zudem einen Tag bezahlte Freistellung für die Auszubildenden vor jedem Prüfungstag.
Bereits vergangene Woche beschlossen die 120 Delegierten der Nürnberger Betriebe bei der örtlichen tarifpolitischen Konferenz ihre Forderung, die nun, genauso wie die Forderungen der anderen 20 bayerischen Geschäftstellen, in die Forderungserstellung des Bezirks einfloss.
Heute, am Donnerstag, 26. Oktober, entscheidet nun der Vorstand der IG Metall in Frankfurt auf Basis der regionalen Beschlüsse endgültig über die Forderung für die Tarifrunde. Die erste Verhandlung in Bayern findet am 16. November in Schweinfurt statt. Die Friedenspflicht endet am 31. Dezember.
Eindrücke von der tarifpolitischen Konferenz in Nürnberg:

Andreas Weidemann erläutert die Forderungen aus den Nürnberger BetriebenCarsten bezieht Stellung Bernd bringt sich ein