Montag, den 03. Februar 2020 um 16:51 Uhr

Tarifkonferenz_2020Auf der Tarifkonferenz der IG Metall Nürnberg am 30.01.2020 diskutierten die Vertreterinnen und Vertretern aus den Nürnberger Metall- und Elektrobetrieben die Nürnberger Forderung für die Tarifrunde 2020.

 

Ute Opritescu, Tarifexpertin der IG Metall Bezirksleitung Bayern, stellte den Delegierten zunächst die wirtschaftlichen- Ute_Opritescuund politischen Rahmenbedingungen vor. Neben der konjunkturellen Situation, befinden sich die Betriebe im Wandel. Die Transformation stellt die Industrie vor große Herausforderungen und dementsprechend kommen auch große Veränderungen auf die Beschäftigten zu.

Die IG Metall reagiert auf diese Herausforderungen und schlägt den Arbeitgebern ein „Moratorium für einen fairen Wandel“ vor. Hierbei geht es zum einen darum, die Kaufkraft zu stärken, aber auch tarifvertragliche Lösungen zu finden. Unser Ziel: Beschäftigung sichern und Zukunftsperspektiven für die Betriebe entwickeln. Die Arbeitgeber haben nun bis zum 03.02.2020 die Möglichkeit, sich zu dem von der IG Metall Vorgeschlagenen Moratorium zu äußern.

Alle Informationen, sowie das Moratorium gibt es hier:
https://www.igmetall.de/tarif/tarifrunden/metall-und-elektro/tarifrunde-ig-metall-schlaegt-zukunftspaket-vor

Die Delegierten der Nürnberger Tarifkonferenz unterstützen die Forderung, in der kommenden Tarifrunde den Fokus nicht nur auf eine reine Entgeltforderung zu setzen, sondern auch Lösungen für die zukünftigen Herausforderungen zu finden.