Mittwoch, den 20. September 2017 um 09:21 Uhr

Sorry, aber wir haben geschlossen.Die Geschäftsstelle der IG Metall Nürnberg ist aufgrund der Beschäftigtentagung der IG Metall Bayern am Donnerstag 21. September und am Freitag 22. September geschlossen.

Am Montag, den 25. September sind wir wieder erreichbar.

Dienstag, den 19. September 2017 um 11:30 Uhr

Scheckübergabe an das Kinder- und Jugendhilfezentrum Reutersbrunn (Foto: MAN VK)Der Betriebsrat MAN Truck & Bus Werk Nürnberg und die Vertrauensleute übergaben eine Spendencheck in Höhe von 1.561 Euro an das Kinder- und Jugendhilfezentrum in der Reutersbrunnenstraße in Nürnberg. Hintergrund ist die Spendenaktion der IG Metall im Rahmen der Beschäftigtenbefragung 2017, wonach für jeden abgegebenen Fragebogen ein Euro für einen guten Zweck gespendet wird. Die MAN Beschäftigten machten durch ihre Teilnahme an der Befragung diesen hohen Spendenbetrag an die Einrichtung möglich, die junge Menschen auf ihrem Weg in's Erwachsenenleben begleitet. „Wir unterstützen diese Einrichtung seit Jahren und werden dies auch weiterhin tun“, so Günter Pröbster, Betriebsratsvorsitzender des MAN Motorenwerks Nürnberg.


 

Donnerstag, den 14. September 2017 um 13:12 Uhr

Die Tarifrunde im Blick„Wir wollen mehr Geld und mehr Zeit für die Beschäftigten“, so Jürgen Wechsler, Bezirksleiter der IG Metall Bayern bei der heutigen Sitzung der bayerischen Tarifkommission in Ingolstadt. Die IG Metall wird die nächsten Wochen in den Betrieben und in ihren regionalen Gremien die Themen Entgelt und Arbeitszeit diskutieren und dazu Forderungsvorschläge sammeln. Neben einer Entgelterhöhung sollen alle Beschäftigten das Recht erhalten, ihre Arbeitszeit vorübergehend zu reduzieren. Jene, die ihre Arbeitszeit zugunsten der Kindererziehung oder der Pflege von Angehörigen reduzieren, sollen einen Entgeltausgleich erhalten. Ebenso davon profitieren sollen besonders belastete Beschäftigte wie Schichtarbeiter.

Weiterlesen: ...

 
 

Montag, den 11. September 2017 um 15:13 Uhr

Ausbildung: Lass Dir kein X für ein U vormachenDeine Ausbildung hat begonnen, Du bist am Beginn eines völlig neuen Lebensabschnittes, das ist Klasse. Doch wie gut kennst Du Dich aus? Teste Dein Wissen im IG Metall Quiz. Und für alle, die noch mehr Fragen haben, und die sich kein X für ein U vormachen lassen, hier findest Du noch mehr detaillierte Infos rund um das Thema Ausbildung.


 

Dienstag, den 05. September 2017 um 09:41 Uhr

Du hast die WahlDie Bundestagswahl steht vor der Tür und die IG Metall ruft alle Beschäftigten auf zur Wahl zu gehen. Die zukünftige Regierung wird wichtige Weichen stellen zur Zukunft der Rente, zum Wert der eigenen Arbeit, zu Fragen der Gerechtigkeit und zur Arbeitswelt von ­morgen. Für alle, die noch nicht genau wissen welche Partei sie wählen sollen, lohnt sich der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung. Bei der Entscheidung für den Direktkandidaten im eigenen Wahlkreis ist der Kandidatencheck der IG Metall hilfreich. Nutze Deine Stimme, denn wir können es uns nicht leisten am 24. September nicht zur Wahl zu gehen!


 
 

Freitag, den 01. September 2017 um 08:35 Uhr

Los geht'sWir heißen alle Auszubildenden und Dual Studierenden herzlich Willkommen und wünschen Euch einen guten Start in die Ausbildung! Damit Ihr von Anfang an den Durchblick habt, schaut in das Infoportal der IG Metall Jugend. Dort gibt's jede Menge nützlicher Tipps zum Thema Ausbildung.

Am 1. September beginnt für viele junge Menschen ein ganz neuer Lebensabschnitt: Die Ausbildung bzw. das Duale Studium.

Weiterlesen: ...

 

Donnerstag, den 03. August 2017 um 09:07 Uhr

zapfhahnSoftware-Updates für neuere Dieselautos, finanzielle Anreize für den Austausch von alten Dieselfahrzeugen und die Verpflichtung der Automobilhersteller in einen Fond einzuzahlen, um die Verkehrssituation in den Städten zu verbessern, dies sind die wichtigsten Ergebnisse des gestrigen sogenannten Diesel-Gipfels. Die IG Metall beurteilt die Ergebnisse verhalten positiv und sieht sie als wichtigen Meilenstein zur Entlastung bei Stickoxiden. Auch die beteiligten Bundesministerien und Ministerpräsidenten gaben zum gestrigen "Nationalen Forum Diesel" eine umfassende Erklärung ab, welche weitergehenden Maßnahmen nun geplant sind.


 
 

Seite 1 von 30