Freitag, den 21. Juli 2017 um 10:49 Uhr

AutosAm 2. August lädt die Bundesregierung u.a. Vertreter der Bundesländer und der Autokonzerne, den Verband der Automobilindustrie (VDA), den Deutschen Städtetag sowie die IG Metall zum "Diesel-Gipfel". Quo vadis Diesel? Diesel verbieten oder nachbessern? Lieber gleich ganz auf alternative Antriebstechniken setzen? Wie steht die IG Metall zur derzeitigen Krise in der Autobranche? Zum Nachlesen: Die Sicht der IG Metall

Montag, den 10. Juli 2017 um 11:03 Uhr

Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein großer WunschMütter würden gerne mehr arbeiten, so ein Ergebnis der aktuellen Studie "Arbeitszeitwünsche und Erwerbstätigkeit von Müttern" des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Mütter mit jüngeren Kindern im Haushalt weisen die geringste Erwerbsbeteiligung und die geringste durchschnittliche Wochenarbeitszeit auf. Bei ihnen ist aber auch am häufigsten der Wunsch zur Ausweitung der Arbeitszeit festzustellen, sofern sie erwerbstätig sind. Demgegenüber variieren die Arbeitszeitwünsche von Männern kaum mit der Familiensituation. Sie wünschen sich eine Stelle mit rund 35 Stunden pro Woche, was für die meisten erwerbstätigen Männer eine Reduzierung der aktuell realisierten Arbeitszeit bedeutet. Spannend ist auch das Interview mit den beiden Autoren der Studie.

 

Montag, den 03. Juli 2017 um 13:25 Uhr

Einladung zur BetriebsversammlungDie 2. Betriebsversammlung bei Federal-Mogul im Juni stand unter dem Thema „Arbeitszeit“. Die Besonderheit daran war, dass der Betriebsrat sich dazu entschloss, dieses Thema interaktiv im Rahmen von vier „kleineren Betriebsversammlungen“ mit ihren Kolleginnen und Kollegen zu diskutieren. Zu den Hintergründen und zu den Erfahrungen damit, befragten wir den Betriebsratsvorsitzenden von Federal-Mogul, Armin Ditze.

 

Armin, Ihr seid bei Eurer letzten Betriebsversammlung einen neuen Weg gegangen. Was waren die Gründe, warum Ihr Eure Betriebsversammlung nicht in der „Klassischen Form“ gemacht habt?

Weiterlesen: ...

 
 

Donnerstag, den 29. Juni 2017 um 08:21 Uhr

Ein mehrfaches Plus für die Auszubildenden.Am 27. Juni war es soweit: In Bayern gibt's einen Tarifabschluss für das Kfz-Gewerbe. Die "doppelten Gewinner" sind dabei die Auszubildenden, da sie neben einer Entgelterhöhung auch eine befristete Übernahmegarantie erhalten. Hier wichtigsten Erfolge im Überblick:

 

Weiterlesen: ...

 

Dienstag, den 20. Juni 2017 um 09:11 Uhr

Petra Wlecklik, IG Metall Vorstandsressort Migration und TeilhabeDie letzte Delegiertenversammlung im Mai stand unter dem Thema „Rechtspopulismus«. Die Delegierten diskutierten über ihre eigenen Erlebnisse mit diesem Thema im Betrieb und im privaten Umfeld. Zu Gast war Petra Wlecklik vom Vorstandsressort Migration und Teilhabe, mit ihr führten wir folgendes Interview:

Bald steht die Bundestagswahl an und auch in Deutschland müssen wir, trotz geringer Arbeitslosigkeit und wirtschaftlich stabilen Zeiten damit rechnen, dass die Rechtspopulisten viele Wählerstimmen erhalten. Wie erklärst Du Dir das?

Petra Wlecklik: Viele Veröffentlichungen dazu machen klar: Es gibt keine eindeutige Erklärung oder nur eine Ursache.

Weiterlesen: ...

 
 

Mittwoch, den 14. Juni 2017 um 14:28 Uhr

"Trudi Götz, Geschäftsführerin der Stiftung, (Mitte) wurde von ihren Mitarbeitern und Schülern zur Spendenübergabe begleitetWir fangen schon mal an", so das tatkräftige und anpackende Leitmotto der Stiftung Sozialidee, der die IG Metall Nürnberg eine Spende von 3.500 Euro zusammen mit Nürnberger Betriebsräten übergab. Die Stiftung engagiert sich vor allem in der Arbeit mit Migranten, Flüchtlingen, Asylbewerbern und deren Kindern, die noch keinen Zugang zu offiziellen Sprach- und Integrationskursen haben. So bietet die Stiftung u.a. in verschiedenen Einrichtungen in Nürnberg und Erlangen Deutsch- und Alphapetisierungkurse, aber auch in Kooperation mit dem Jugendamt in Kindertagesstätten leicht zugängliche Deutschkurse für Eltern nicht deutscher Herkunftssprache (Mama und Papa lernen Deutsch) an und legt damit einen ersten wichtigen Grundstein für eine gelingende Integration.

 

Montag, den 12. Juni 2017 um 15:10 Uhr

Sehr viele Flüchtlinge sind lernwillig und hochmotiviert Im Rahmen einer losen Veranstaltungsreihe der IG Metall Nürnberg zum Thema "Flucht und Migration" war Markus Wunderlich, Leiter der Arbeitsvermittlung für Migranten (Team Flucht) des Jobcenters Nürnberg als Referent zu Gast. Er berichtete über die Aufgabenbereiche und die bisherigen Erfahrungen des seit Jahresbeginn 2016 eigens gegründeten Teams beim Jobcenter.

Herr Wunderlich, Ihre Aufgabe ist die Vermittlung von bereits anerkannten Asylbewerbern in Arbeit. Wie stellt sich die Vermittlungssituation dazu in Nürnberg dar?

Aufgrund ihrer hohen Bereitschaft und ihrem Eigenengagement konnten bereits viele geflüchtete Menschen, auch mit Hilfe von beruflichen Eingliederungsmaßnahmen seitens des Jobcenters, in ein Arbeitsverhältnis vermittelt werden. Gleichwohl ist das Erlernen der deutschen Sprache „Dreh- und Angelpunkt“ für eine Arbeitsaufnahme, dies gelingt den meisten nicht so schnell, wie von Arbeitgeberseite gewünscht und benötigt Geduld und Verständnis. Jedoch die derzeit gute Konjunktur und die soziale Haltung der Arbeitgeber gegenüber den Flüchtlingen fördert die positive Tendenz der Einstellungen.

Weiterlesen: ...

 
 

Seite 1 von 29